Es ist kaum zu glauben. Der Tesla-Gründer Elon Musk twitterte im April 2018 „Menschen werden unterschätzt“, nachdem sein hochautomatisiertes Unternehmen mit der „lights-out-factory“ (menschenleere vollautomatische Produktionshalle) wegen Fertigungsmängel in die Kritik geriet.

Der Toyota-Konzern galt mit seinem Toyota-Produktions-System Jahrzehnte als Vorreiter der Prozessoptimierung und Qualitätsverbesserung. Seine bereits zu Beginn dieses Jahrtausends begonnenen Automatisierungprozesse aber hat das Unternehmen seit 2009 wieder zurück gefahren.

WARUM?

Toyota erwirtschaftete erstmals Verluste. Aufgrund Produktions- und Softwaremängel mussten mehr als 10 Millionen Fahrzeuge zurückgerufen und repariert werden.

Toyotas Vizepräsident, Mitsuru Kawai, setzt seither wieder auf seine qualifizierten Mitarbeiter. „Roboter verbessern Prozesse nicht. Nur Menschen können Prozesse verbessern. Darum sollten sie immer im Mittelpunkt stehen.“, sagt Kawai voller Überzeugung.

Den gesamten Artikel des Tageblattes „Toyota feuert die Roboter“ lest Ihr hier.

In der Tat, werden wir auch in Zukunft in unserer digitalen und sich immer schneller verändernden Arbeitswelt den Mitarbeiter als wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste, Ressource für Weiterentwicklung und Fortschritt benötigen.

Umso wichtiger ist es, unsere Mitarbeiter gesund durch den digitalen Wandel zu begleiten. Als Unternehmer haben wir nicht nur die Pflicht unsere Unternehmen gesund zu erhalten sondern auch unsere Mitarbeiter.

Das VERÄNDERNändern®-Konzept für gesundes Changemanagement ist so einfach wie genial.

Kontaktieren Sie uns für ein für Sie kostenloses Erstgespräch: